Der persönliche Grundton

Astrid Frickhöffer Grundton

Der persönliche Grundton ist unser (tonales) Zuhause, hier sind wir von Vertrautem umgeben, geborgen. Wir sind bei uns selbst, in unserer Mitte. Der Ton ist unsere Hauptkraftquelle. Hier liegen die Fähigkeiten, die wir mit in dieses Leben gebracht haben, das, was wir normalerweise gerne tun.  Und das sollten wir auch tun und es nicht verstecken, was manchmal gar nicht so einfach ist (je nach Lebensumständen). Von hier gehen wir los in die Welt.
Wenn ein Mensch seinen Grundton  kennenlernt  und mit ihm übt, wird er erleben, daß sich langsam, allmählich – vielleicht auch überraschend schnell – etwas verändert.
Er kommt vielleicht noch mehr in seine Mitte,  gewinnt an emotionaler Stabilität und kann mit Herausforderungen besser umgehen. Möglicherweise trifft er für sich wichtige Entscheidungen. Er ordnet sich innerlich und erschließt sich sein Potential in größerem Maße als vorher. Je nachdem, wie konsequent er übt, kann die Verwandlung sehr machtvoll sein.
Viele Menschen, die ihren Grundton und die Qualitäten ihres Tones kennenlernten, empfanden spontan eine große Erleichterung und fühlten sich wahrgenommen in dem, was sie sind. In dem Erkennen, dass ihr Sosein in Ordnung ist und dass sie nicht anders sein müssen, fiel ein große Last von ihnen ab.

Die Grundtonbestimmung

Astrid Frickhöffer Grundton

Bei Menschen, die im Einklang mit sich selbst sind, ist der Grundton normalerweise in der Stimme zu hören. Darum messen wir in der Grundtonbestimmung die Frequenzen der Sprechstimme. Voraussetzung ist, soweit möglich, eine emotionale Ausgeglichenheit.

Es schließt sich ein Gespräch an, das Aufschluss gibt über die gemessenen Tonhöhen und ihre Beziehungen zueinander, so daß sich der Grundton herauskristallisiert. Nicht immer gelingt das sofort, manchmal ist der Ton durch die Lebensumstände überdeckt; in diesem Fall wird eine Nachmessung vereinbart.

Astrid Frickhöffer • Haus DIVA • Lise-Meitner-Strasse 12 • 79100 Freiburg • T: 0761 - 4098220 • info@grundton-yoga.de